Sie sind hier: Aktuelles » 

Jeder Handgriff muss sitzen

Abschlussprüfung für angehende Sanitäter

Die Verletzte stöhnt vor Schmerzen. Die Handflächen sind schwarz verbrannt. An der Schläfe klafft eine lange Platzwunde. Jetzt kommt es auf sie an: 16 Anwärter für den Sanitätsdienst mussten am vergangenen Sonntag ihr Können und Wissen in Theorie und Praxis unter Beweis stellen. Nach der schriftlichen Prüfung, zu der sie 75 Minuten Zeit hatten, mussten die acht Zweier-Teams drei Praxis-Stationen (chirurgisch, internistisch, AED) absolvieren. „Ich glaube, wir geben der Verletzten doch ein bisschen Sauerstoff“, sagt Lisa, holt die Atemmaske aus dem Sanitätsrucksack und dreht die Sauerstoffflasche auf.  Dem Prüfer muss sie zusätzlich erklären, wieviel Sauerstoff sie gibt und was es dabei zu beachten gilt. Ca. 60 Stunden Ausbildung haben die Prüflinge hinter sich; der theoretische Teil der Prüfung wird zu einem Drittel, der praktische zu zwei Drittel gewertet. Um zu bestehen muss man mindestens 60 Prozent richtig machen. Wer bei einer Verbrennung 2. Grades nicht gleich kühlt oder einen Verband falsch anlegt, bekommt Punkte abgezogen. Auch sollte die Rettungsdecke (Wärmefolie) sorgfältig um den Verletzten gewickelt werden.
Bei der AED (=Automatisierte Externe Defibrillation)-Station muss an der Übungspuppe ausdauernd eine Herz-Druck-Massage durchgeführt und der richtige Einsatz des Defibrillationsgerätes  vorgeführt werden. Die Prüfer sind über ein SIM-Pad mit der Puppe verbunden und können so die Effektivität der Maßnahmen kontrollieren. Sie scheinen mit dem Team sehr zufrieden zu sein: „Lehrbuchmäßig durchgeführt“, ist ihr Fazit.
Die Sanitäter müssen die Zeit, bis der Notarzt und/oder der Rettungswagen kommt, überbrücken und dem Verletzten beistehen. Sie haben gelernt, immer mit dem „Patienten“ im Gespräch zu bleiben, ihn auch ganz banale Dinge zu fragen, um ihn einerseits von den Schmerzen abzulenken und von ihm medizinische Informationen wie Vorerkrankungen, Medikamenteneinnahme etc. zu bekommen. Alles muss anschließend detailliert in einem Protokoll dokumentiert werden.

15. November 2018 09:07 Uhr. Alter: 61 Tage